Wie alles begann:

Im Jahr 1987 gab mir ein Kollege ein altes ziemlich unscheinbares Benzin-Feuerzeug, da er der Meinung war, dass ich an alten Sachen sowieso interessiert bin. Nach näherem Betrachten fand ich den Mechanismus, den ich vorher noch nie gesehen hatte, äußerst interessant. Ich beschloss: "Eigentlich könnte ich doch Feuerzeuge sammeln!"

In den Jahren vor 1990 hielt sich die Sammlung noch relativ in Grenzen.

1991 lernte ich meine Frau Karin kennen und wir entdeckten beide die Liebe zu Trödelmärkten. Schließlich regelten Trödelmarkttermine unseren Jahresablauf. Gerade dort fanden sich anfangs viele alte und interessante Stücke. Inzwischen wird es immer schwerer weitere Feuerzeuge zu finden, die noch nicht in unserer Sammlung sind.

Fast so wichtig wie die Stücke selbst, ist uns auch die Literatur darüber.

Man muss schon etwas verrückt sein als passionierte Nichtraucher sich mit Feuerzeugen zu beschäftigen.

Die Geschichte der Feuerzeuge, die verschiedenen Techniken und damit verbunden der dabei entwickelte Erfindergeist und Einfallsreichtum haben uns gemeinsam fasziniert.